Wenn mir der Papst den Mittelfinger zeigt…

…dann hab ich wohl geträumt.

Ich habe tatsächlich geträumt, dass mir der Papst entgegenkommt, mich angrinst und mir den Mittelfinger zeigt.

Hier wohnt der Papst
Der Vatikan – müsste er dann Muttikan heißen, wenn eine Frau einzieht?

Einen Abend zuvor haben mein Mann und ich uns mit guten Freunden getroffen. Sie sind katholisch, wir evangelisch (das nur am Rande, denn es ist für uns nicht wichtig). Wir haben wieder sehr viel miteinander gelacht, gut gegessen und den Abend genossen.

Irgendwann hat mein Mann scherzhaft die Frage gestellt, ob nicht auch eine Frau Papst werden könnte? Wir haben ein wenig diskutiert und rumgesponnen. Ich habe mich an das Buch „Die Päpstin“ erinnert, das ich vor vielen Jahren mal gelesen habe. Das ist wirklich spannend.

Aber ganz ehrlich, muss der Papst mir denn gleich den Stinkefinger im Traum zeigen? Ich will doch gar nicht Päpstin werden. Es war ja nur mal eine Frage, ob nicht auch eine Frau den Job machen könnte. Und würde es dann Muttikan statt Vatikan heißen?

Ich habe das Gefühl, seit ich Mutter bin, werden meine Träume immer verrückter.

Hast du auch manchmal verrückte Träume? Hinterlasse doch gerne einen Kommentar.

Deine Eva

 

Verfasst von

Leidenschaftliche Bloggerin, Texterin und interessiert an Online-Marketing mit Schwerpunkt Content und Storytelling. Auf meinem Blog Mamacheck.de veröffentliche ich spannende Geschichten über starke Frauen.

2 Kommentare zu „Wenn mir der Papst den Mittelfinger zeigt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s