Produkttest: Tchibo Kaffeevollautomat

[Werbung – Produkttest]

 

Kaffeevollautomat ohne viel Schnickschnack

Man, was hatte ich ein Glück. 25 Kaffeeliebhaber konnten den neuen Tchibo-Kaffeevollautomaten vorab testen. Und ich war eine der Glücklichen. Kaffee Crema, Espresso und Americano auf Knopfdruck. Ein Traum. Er kann keinen Milchschaum machen, aber das wollte ich auch nie haben, weil ich das irgendwie nicht so ganz hygienisch finde. Da benutze ich lieber einen separaten Aufschäumer.

Am 6. November kommt der erste Kaffeevollautomat von Tchibo auf den Markt und kann gekauft werden. Wie ich den Kaffeevollautomaten finde? Grandios…Hier mein Testbericht:

Design – schick und schlank mit Stil

Die Maße: 39 cm tief, 18 cm breit, 31,5 cm hoch
Farbe: silber, schwarz

Mit der kompakten Größe passt dieser Kaffeevollautomat auch in eine kleinere Küche. Mit dem schlichten schwarzen und silbernen Design sieht er sehr edel aus und hat Stil. Auf jeden Fall ein Hingucker in meiner Küche. Meinen Kaffeetanten ist der Automat natürlich sofort aufgefallen. Klar, probieren durften sie auch. Der Automat hat schon einige Tassen produziert.

Bedienung des Kaffeevollautomaten – intuitiv und einfach

Kaum hatte ich den Automaten ausgepackt, dauerte es maximal 5 Minuten, bis ich meinen ersten Kaffee getrunken habe. Erstmal musste ich alles anfassen, fühlen, hier eine Klappe aufmachen, da gucken und hier nochmal schauen. Aber der Vollautomat ist sehr überschaubar und lässt sich total einfach bedienen über einen Touchscreen.

Diese Dinge kannst du selber noch verändern:

  • Höhe des Kaffeeauslaufs
  • Mahlgrad
  • Getränkemenge (zwischen 25 und 250 ml)
  • Kaffeestärke
  • Standby-Modus (zwischen 10 und 30 Minuten)
  • Kaffeebohnenbehälter erweiterbar (von 160 g auf 300 g)

Lautstärke beim Bohnen mahlen

Das Mahlen der Bohnen macht Geräusche, ja. Aber ich finde es wirklich nicht zu laut. Das war im Prinzip meine größte Sorge, dass ich die Kids morgens mit dem Automaten wecke. Das passiert nicht und ich finde die Lautstärke total akzeptabel. Und mit dem Ergebnis bin ich ohnehin zufrieden.

Reinigen der Maschine

Den Wassertank solltest du täglich einmal säubern. Die Teile sind alle nicht spülmaschinenfest und müssen per Hand abgewaschen werden. Das ist aber üblich bei den Vollautomaten. Die Brühgruppe ist auf der linken Seite eingebaut und kann ganz einfach ausgebaut, abgespült und wieder eingesetzt werden. Mit einer kleinen Bürste, die mitgeliefert ist, kannst du die Bohnenreste wegfegen.

Ist der Kaffeesatzbehälter voll, wird auch das angezeigt im Display. Einfach Restwasserschale leeren und Kaffeesatzbehälter reinigen. Denkbar einfach.

Entkalken ca. 20 Minuten

Nach ca. 6 Wochen musste ich das erste Mal den Vollautomaten entkalken. Das dauert nicht lange und du musst auch nicht die ganze Zeit dabei sein. In ca. 20  Minuten ist alles erledigt und wieder einsatzbereit.

Fazit:

Dieser Kaffeevollautomat ist der erste, den ich besitze und ich finde ihn spitze. Genau das, was mein Mann und ich gesucht haben. Ein Automat, der nicht zu groß ist, einfach zu bedienen und leckeren Kaffee macht. Ich kannte vorher den Café Americano nicht, der jetzt zu meinen Favoriten gehört.

Was ist ein Americano?

Caffè Americano oder Americano ist eine Art von Kaffeegetränk, das durch Verdünnen eines Espressos mit heißem Wasser hergestellt wird, was ihm eine ähnliche Stärke, aber einen anderen Geschmack verleiht als traditionell gebrühter Kaffee.

Ab 6. November ist der Vollautomat im Handel bei Tchibo erhältlich. Hier findest du noch mehr Rezensionen der 25 Produkttester.

Hast du einen Vollautomaten zu Hause? Kennst du den Americano? Wie trinkst du deinen Kaffee am liebsten? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

Verfasst von

Leidenschaftliche Bloggerin, Texterin und interessiert an Online-Marketing mit Schwerpunkt Content und Storytelling. Auf meinem Blog Mamacheck.de veröffentliche ich spannende Geschichten über starke Frauen.

3 Kommentare zu „Produkttest: Tchibo Kaffeevollautomat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s