Schatz, wie machen wir das mit dem Adventskalender?

Nein, ihr werdet in diesem Beitrag von mir keine Ideen für selbstgemachte Adventskalender finden oder eine DIY-Anleitung. Ich möchte hier auf meinem Blog schließlich keinen künstlichen Druck erzeugen. Mal ganz ehrlich? Fängst du bei dem Thema Adventskalender an zu schwitzen oder bist du entspannt?

Mir geht es da ungefähr so:

Meine ersten Gedanken zum Adventskalender

In diesem Jahr machen wir einen ganz tollen Adventskalender. Wir werden uns für jeden Tag etwas besonderes für die Kinder überlegen. Nicht einfach nur Süßigkeiten und Krimskrams. Familienaktionen und gemeinsame Zeit. Das soll in den Kalender. Wir könnten gemeinsam Plätzchen backen, über den Weihnachtsmarkt schlendern, Strohsterne basteln, Geschichten lesen, Weihnachtskarten selber machen, ein Gedicht auswendig lernen und noch vieles mehr.

 

Wenn schon Schokolade, dann nur die Fairtraide Bio-Schokolade. Und höchstens vier Stück – nur am Adventssonntag. Ab und zu mal eine Mandarine. Vor meinem geistigen Auge sehe ich schon, wie mein Mann und ich  am 30. November mit einem Glas Wein abends den selbstgebastelten DIY-Adventskalender in unserem weihnachtlich geschmückten blitzeblank geputzten Wohnzimmer aufstellen.

Es ist ein Weihnachtsbaum, den mein Mann aus Holz ausgesägt hat. Er ist grün angemalt und wir haben kleine bunte Kugeln mit Hand gezeichnet und 24 LED-Lichter eingebaut. Wir machen natürlich ein Foto von dem grandiosen Kalender, das ich im Status bei Whatsapp poste. Schließlich möchte ich alle meine Freunde und irgendwelche entfernten Bekannten beeindrucken.

Und jetzt realistisch: Adventskalender 2018

Geht es euch nicht auch eher so? Es ist Mitte/Ende November. Und in Sachen Adventskalender ist noch gar nichts passiert. Das Ding muss bald fertig sein. Wenn ich mich so durch Pinterest klicke oder andere tolle DIY-Seiten besuche, dann bekomme ich schon Beklemmungen und der Druck steigt. Ich finde dort zum Beispiel  „125 Ideen um einen Adventskalender zu befüllen“ (ich dachte immer 24 reichen…). Oder „Adventskalender – Tiere im Wald selber machen“ (24 Tiere im Wald? Schaffe ich nicht).  oder „DIY Wäscheklammer Adventskalender“ (ich habe einen Trockner. Wäscheklammern hab ich nicht mehr im Haushalt). Wie toll die Kalender alle aussehen. Sind die alle kreativ.

Ganz ehrlich – wie oft seid ihr kurz davor nach einem dieser fertigen Schokoladenadventskalender zu greifen, die bei Aldi und Lidl an der Kasse liegen? Kaufen, aufhängen, fertig. Ich bin mir ziemlich sicher, dass unsere Jungs sich riesig über den einfallslosen und billigen Kalender freuen. Da ist schließlich Schokolade drin.

Aber das bringe ich dann doch nicht übers Herz. Ein bisschen individuell könnte er schon sein. Also habe ich jetzt einige Kleinigkeiten besorgt. Weihnachtsaufkleber, Ausstechförmchen, eine kleine Weihnachtstasse für einen warmen Kakao, ein Malbuch und andere unnütze Dinge, über die sich unsere Jungs hoffentlich freuen. Die restlichen Tage werden mit Schoko aufgefüllt. Und die Gestaltung des Kalenders überlasse ich liebend gerne meinem Mann, der da eindeutig das bessere Händchen hat.

Ups, da fällt mir ein…Was ist eigentlich mit einem Adventskalender für meinen Mann?


Wie sieht es bei euch aus? Bastelt ihr selbst einen Adventskalender oder kauft ihr einen? Macht ihr nur für eure Kinder oder auch für euren Partner einen Kalendern? Schickt doch ein Bild oder einen Link, wo es Anregungen für selbstgemachte Kalender gibt, die realistisch umzusetzen sind. Gerne lasse ich mich von euch inspirieren und beeindrucken 🙂

 

Verfasst von

Leidenschaftliche Bloggerin, Texterin und interessiert an Online-Marketing mit Schwerpunkt Content und Storytelling. Auf meinem Blog Mamacheck.de veröffentliche ich spannende Geschichten über starke Frauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s